15.10.2019 16:09

Kt. SH: 2 unpersönliche E-Mail-Kontakte für Medienanfragen u. für Fragen im Präventionsbereich der S

Die Schaffhauser Polizei kann ab sofort für Medienanfragen als auch bei Fragen im Präventionsbereich über zwei neue unpersönliche E-Mail-Kontakte erreicht werden. Mit dieser zusätzlichen Möglichkeit kann eine schnellere Beantwortung bzw. Bearbeitung von Medienanfragen gewährleistet werden. Zudem ist damit eine zentrale Ansprechstelle für Fragen im Präventionsbereich geschaffen worden.

Bisher haben die Verantwortlichen für Kommunikation und Prävention der Schaffhauser Polizei (Präventions- und Öffentlichkeitsarbeit/Medienarbeit) sämtliche E-Mail-Korrespondenzen über ihre persönlichen Adressen Vorname.Nachname(at)shpol.ch geführt. Damit eine zeitverzugslose Bearbeitung eingehende Anfragen während den ordentlichen Bürozeiten auch bei Abwesenheiten einzelner Mitarbeitenden dieser Themengebiete gewährleistet werden kann, hat die Schaffhauser Polizei zwei weitere E-Mail-Adressen eingerichtet: medien(at)shpol.ch, die in Zusammenhang mit der externeren Kommunikation eingesetzt wird, und praeventi-on(at)shpol.ch als zentrale Ansprechstelle für Anfragen an die Präventions- und Öffentlichkeitsarbeit oder die neue Fach- und Beratungsstelle Radikalisierung und Extremismus.

 

Demnach möchten wird Medienschaffende bitten, unpersönliche Anfragen ab sofort an medien(at)shpol.ch zu senden. Gerne möchten wir auch darauf hinweisen, dass dringliche Anfragen – insbesondere ausserhalb der ordentlichen Bürozeiten – weiter-hin telefonisch an die Einsatz- und Verkehrsmeldezentrale der Schaffhauser Polizei (+41 52 624 24 24) zu richten sind.

powered by anthrazit