23.10.2019 00:48

Schaffhausen A4: Seitliche Kollision zwischen Sattelzug und Personenwagen

Am Dienstagnachmittag (22.10.2019) um ca. 16:25 Uhr hat sich in der Stadt Schaffhausen auf der A4, Höhe Mutzentäli, eine seitliche Kollision zwischen einem Sattelzug und einem Auto ereignet. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt. An beiden Unfallfahrzeugen entstand Sachschaden.

Ein 73-jähriger Schweizer Autofahrer fuhr am Dienstagnachmittag (22.10.2019) um ca. 16:25 Uhr mit seinem Fahrzeug auf dem rechten Fahrsteifen von Herblingen herkommend auf der Autostrasse A4 in Richtung Winterthur. Gleichzeitig fuhr ein 48-jähriger bosnischer Chauffeur mit seinem Sattelmotorfahrzeug auf dem linken Fahrstreifen, ebenfalls in Richtung Winterthur. Auf Höhe Mutzentäli beabsichtigte der Chauffeur seinen Sattelzug vom linken auf den rechten Fahrstreifen zu wechseln. Dabei übersah er, nach ersten Erkenntnissen, das auf dem rechten Fahrstreifen fahrende Auto, wodurch es zu einer seitlichen Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen kam. Durch die Kollision wurde das Auto vom Sattelmotorfahrzeug vom rechten auf den linken Fahrstreifen geschleudert. Dabei prallte das Auto mit dem Heck gegen die Leitplanke.

Bei diesem Verkehrsunfall wurden zwei Personen leicht verletzt. Es entstand Sachschaden an den beiden Unfallfahrzeugen. Die genaue Unfallursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen der Schaffhauser Polizei.

 

Aufgrund der unfallbedingten Sperrung kam es zu Verkehrsbehinderungen. Die Stadttangente A4 konnte nach rund einer Stunde wieder für den Verkehr geöffnet werden.

 

Die Schaffhauser Polizei bittet Personen, die sachdienliche Angaben zum Unfallhergang machen können, sich bei der Schaffhauser Polizei unter der Telefonnummer +41 52 624 24 24 zu melden. Vor allem wird der Lenker oder die Lenkerin, die/der aufgrund des Verkehrsunfalls auf der Gegenfahrbahn abbremsen und möglicherweise ausweichen musste, gebeten, sich unter der angegebenen Telefonnummer zu melden.

 

powered by anthrazit